BannerbildBannerbildBannerbild
zusammen lernen & wachsen.
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Profile

Die gewonnenen Erfahrungen aus den Modellprojekten sind geeignet, den Weg zur Weiterentwicklung der Realschulen in Niedersachsen aufzuzeigen. Der gute Ruf der Realschulen und die hohe Akzeptanz bei Eltern und Schülerinnen und Schülern liegen im Angebot an zeitgemäßen Unterrichtsinhalten ebenso wie in den praktizierten Lernformen begründet. Schülerinnen und Schüler erhalten neben einer soliden Grundbildung mit berufsvorbereitenden Elementen eine erweiterte Allgemeinbildung, die es ihnen ermöglicht, nach Abschluss der 10. Klasse ein Gymnasium bzw. Fachgymnasium zu besuchen.

 

Die Möglichkeit, das Abitur auf diesem Bildungsweg zu erwerben, ist gerade für „Spätstarter“ attraktiv. Die Realschule eröffnet den Schülerinnen und Schülern eine hervorragende Möglichkeit, sich auf eine spätere Berufsausbildung ebenso wie auf ein späteres Studium vorzubereiten. In der Realschule stärken wir die Berufsorientierung und die Vorbereitung auf die Fachober¬schule und das Fachgymnasium durch Bildung von folgenden fachlichen Schwerpunkten (Profilen) im Wahlpflichtbereich der 9. und 10. Schuljahrgänge:

  • Wirtschaft
  • Technik
  • Soziales
  • Fremdsprachen

Für diesen Teil des Wahlpflichtbereiches stehen im Rahmen der bisherigen Schülerpflichtstunden jeweils vier Wochenstunden zur Verfügung. Die Schulen werden zukünftig mindestens zwei Profile anbieten. Die Berufsorientierung an der Realschule setzt den Schwerpunkt im jeweiligen Profil und wird zeitlich gegenüber den bisherigen Regelungen verstärkt. Kooperationen mit berufsbildenden Schulen sind anzustreben (z. B. Fachlehrkräfte der berufsbildenden Schulen unterrichten an der Realschule).

 

Sie können auch in einem institutionellen Schulverbund mit einer berufsbildenden Schule erfolgen. Die Bildung fachlicher Schwerpunkte im Wahlpflichtbereich der Realschule ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern auch künftig, mit einer erweiterten Allgemeinbildung gute Voraussetzungen für den Weg zum Abitur am Fachgymnasium oder Gymnasium zu erwerben.

 

aus:

Niedersächsisches Kultusministerium
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kontakt
 

Bei Fragen melden Sie sich gerne bei uns:

 

Telefon: ( 04442 ) 921170

Fax: ( 04442 ) 921172

E-Mail:

Adresse: Klapphakenstraße 31, 49393 Lohne

 
 
Termine