BannerbildBannerbildBannerbild
zusammen lernen & wachsen.
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Merkblatt zum Zeugnis

Zur Information für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, Eltern und Erziehungsberechtigte. Mit diesem Merkblatt möchten wir die Bewertungsgrundlagen der Zeugnisse verdeutlichen. Im Zeugnis erhalten alle Schülerinnen und Schüler zusätzlich zu den Noten der einzelnen Fächer auch Beurteilungen über das Arbeits- und Sozialverhalten.

 

Zusätzlich werden die Fehltage und die unentschuldigten Tage (Schulschwänzen oder eine Entschuldigung liegt dem Klassenlehrer nach drei Fehltagen – schriftlich, mündlich oder telefonisch nicht vor) aufgeführt.

 

Grundlagen

 

Die Bewertung erfolgt auf der Grundlage der Rechts- und Verwaltungsvorschriften, der Kerncurricula (Rahmenrichtlinien) , der verbindlichen schuleigenen Arbeitspläne und der Konferenzbeschlüsse unter Berücksichtigung der schriftlichen und mündlichen Leistungen. Bewertung des Arbeits- und Sozialverhaltens. Die Bewertung erfolgt auf Vorschlag des Klassenlehrers/ der Klassenlehrerin durch Beschluss der Klassenkonferenz, aufgrund von Beobachtungen der einzelnen Lehrkraft im Unterricht und im Schulleben.

 

Folgende Abstufungen sind möglich:

1 Verdient besondere Anerkennung

2 Entspricht den Erwartungen in vollem Umfang

3 Entspricht den Erwartungen

4 Entspricht den Erwartungen mit Einschränkungen

5 Entspricht nicht den Erwartungen

 

Beobachtungen: (lt. Grundsatzerlass)

 

Arbeitsverhalten:
  • Leistungsbereitschaft und Mitarbeit
  • Ziel- und Ergebnisorientierung
  • Kooperationsfähigkeit
  • Selbstständigkeit
  • Sorgfalt und Ausdauer
  • Verlässlichkeit
Sozialverhalten:
  • Reflexionsfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Vereinbaren und Einhalten von Regeln,
  • Fairness,
  • Hilfsbereitschaft u. Achtung anderer
  • Übernahme von Verantwortung
  • Mitgestaltung des Gemeinschaftslebens

 

Bewertung der kognitiven Leistungen

  • Die Note „sehr gut – 1“ soll erteilt werden, wenn die Leistung den Anforderungen in besonderem Maße entspricht.
  • Die Note „gut – 2“ soll erteilt werden, wenn die Leistung den Anforderungen voll entspricht.
  • Die Note „befriedigend – 3“ soll erteilt werden, wenn die Leistung im Allgemeinen den Anforderungen entspricht.
  • Die Note „ausreichend – 4“ soll erteilt werden, wenn die Leistung zwar Mängel aufweist, aber im Ganzen den Anforderungen noch entspricht.
  • Die Note „mangelhaft – 5“ soll erteilt werden, wenn die Leistung den Anforderungen nicht entspricht, jedoch erkennen lässt, dass die notwendigen Grundkenntnisse vorhanden sind und die Mängel in absehbarer Zeit behoben werden können.
  • Die Note „ungenügend – 6“ soll erteilt werden, wenn die Leistung den Anforderungen nicht entspricht und selbst die Grundkenntnisse so lückenhaft sind, dass die Mängel in absehbarer Zeit nicht behoben werden können.

 

Bewertungskriterien und ihre Abstufungen zum Arbeits- und Sozialverhalten

 

Arbeitsverhalten Sozialverhalten
Bewertungskriterien Bewertungskriterien
Leistungsbereitschaft und Mitarbeit Reflexionsfähigkeit
1) strengt sich im Unterricht besonders an 1) kann eigenes Verhalten besonders gut reflektieren
2) strengt sich im Unterricht an und arbeitet aktiv mit 2) kann eigenes Verhalten gut reflektieren
3) strengt sich im Unterricht schon an und arbeitet mit 3) kann eigenes Verhalten schon reflektieren
4) sollte sich noch mehr anstrengen und im Unterricht aktiver mitarbeiten. 4) sollte eigenes Verhalten noch besser reflektieren können
5) strengt sich nicht genug an und arbeitet zu wenig im Unterricht mit 5) kann eigenes Verhalten noch zu wenig reflektieren

 

Ziel- und Ergebnisorientierung Konfliktfähigkeit
1) arbeitet besonders ziel- und ergebnisorientiert 1) löst Konflikte besonders vorbildlich und altersangemessen
2) arbeitet ziel- und ergebnisorientiert 2) löst Konflikte geschickt und altersangemessen
3) arbeitet schon ziel- und ergebnisorientiert 3) löst Konflikte altersangemessen
4) sollte ziel- und ergebnisorientierter arbeiten 4)öst Konflikte noch nicht immer altersangemessen
5) arbeitet noch zu selten ziel- und ergebnisorientiert 5) zeigt wenig Bereitschaft u. Fähigkeit Konfliktealtersangemessen zu lösen

 

Kooperationsfähigkeit Vereinbaren und Einhalten von Regeln/Fairness
1) arbeitet sehr gut mit anderen zusammen

1) hält Regeln u. Vereinbarungen besonders vorbildlich ein und zeigt besondere Fairness

2) arbeitet gut mit anderen zusammen 2) hält Regeln u. Vereinb. immer ein u. zeigt faires Verhalten
3) arbeitet mit anderen zusammen 3) hält Regeln u. Vereinbarungen ein u. zeigt faires Verhalten
4) bemüht sich mit anderen zusammen zu arbeiten 4) hält R. u. V. noch nicht immer ein u. sollte auf Fairness achten
5) sollte lernen, mit anderen besser zusammen zu arbeiten 5) hält R. u. V. nur selten ein u. muss stärker auf Fairness achten Selbstständigkeit Hilfsbereitschaft u. Achtung anderer

 

Selbstständigkeit Hilfsbereitschaft u. Achtung anderer
1) bearbeitet die Aufgaben sehr selbstständig    1) ist stets sehr hilfsbereit u. achtet andere in vorbildlicher Weise
2) bearbeitet die Aufgaben selbstständig 2) ist hilfsbereit und achtet andere
3) bearbeitet die Aufgaben schon selbstständig 3) kann hilfsbereit sein und andere achten
4) bearbeit die Aufgaben mit gelegentlicher Hilfe 4) sollte hilfsbereiter sein und andere stärker achten
5) benötigt bei der Aufgabenbearbeitung noch häufiger Hilfe 5) ist noch zu selten hilfsbereit und achtet andere zu wenig Sorgfalt und Ausdauer Übernahme von Verantwortung

 

Sorgfalt und Ausdauer Übernahme von Verantwortung
1) arbeitet besonders gründlich und ausdauernd 1) ist immer bereit Verantwortung zu übernehmen
2) arbeitet sorgfältig und ausdauernd    2) ist bereit Verantwortung zu übernehmen

3) arbeitet überwiegend sorgfältig, muss aber zur Weiterarbeitung angehalten werden   

3) kann Verantwortung übernehmen
4) arbeitet noch nicht ausdauernd und sorgfältig genug 4) sollte bereit sein Verantwortung zu übernehmen
5) arbeitet zu oberflächlich u. muss ständig zur 5) ist selten bereit Verantwortung zu übernehmen
Weiterarbeit angehalten werden   

 

Verlässlichkeit Mitgestaltung des Gemeinschaftslebens
1) erledigt Aufgaben besonders zuverlässig

1) beteiligt sich in vorbildlicher Weise an der Gestaltung des Gemeinschaftslebens

2) erledigt Aufgaben zuverlässig 2) beteiligt sich aktiv an der Gestaltung des Gemeinschaftslebens
3) erledigt Aufgaben überwiegend zuverlässig 3) beteiligt sich an der Gestaltung des Gemeinschaftslebens
4) erledigt Aufgaben noch nicht zuverlässig genug 4) sollte sich stärker an der Gestaltung des Gemeinschaftslebens beteiligen
5) erledigt Aufgaben sehr unzuverlässig 5) beteiligt sich kaum an der Gestaltung des Gemeinschaftslebens

 

Kontakt
 

Telefon: ( 04442 ) 921170

Fax: ( 04442 ) 921172

E-Mail:

Klapphakenstraße 31
49393 Lohne

 
 
Termine