BannerbildBannerbildBannerbild
zusammen lernen & wachsen.
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Elternbriefe

Elternbrief vom 28. 09. 2020

Hier finden Sie den Elternbrief vom 28. 09. zum Download und hier in Elternbrief 28. 09. 20 arabisch.

Elternbrief vom 25. August 2020

 

Hier finden Sie den aktuellen Elternbrief vom 25. 08. 20 zum Download.

 

Elternbrief zu den WPK-Wahlen vom 13. 07. 2020:

 

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

ab dem kommenden Schuljahr wird Ihr Kind in Klasse 6 neben dem Pflichtunterricht auch vier Stunden Wahlpflichtunterricht haben. Zur Auswahl stehen entweder Französisch als zweite Fremdsprache (vierstündig) oder zwei zweistündige Wahlpflichtkurse aus dem Bereich der Nebenfächer (z.B. Informatik, Kunst, Chemie, …). Französisch wird in der Regel bis zur 10. Klasse von den Schülern fortgeführt, die zwei zweistündigen WPKs werden jedes Jahr neu gewählt.

 

Bei der Entscheidung für oder gegen Französisch sollten Sie Folgendes beachten:

  • Wenn Ihr Kind das Fach Französisch von der Klasse 6 bis zur Klasse 10 hatte, braucht es bei einem anschließenden Besuch eines Gymnasiums (AG, WG oder TG) keine zweite Fremdsprache mehr belegen.  
  • Natürlich ist der Besuch des Gymnasiums nach der 10. Klasse auch ohne Französisch möglich, sofern man einen erweiterten Realschulabschluss erreicht hat. Allerdings muss Ihr Kind dann von der 11. bis zur 13. Klasse vier Stunden die Woche zusätzlich eine zweite Fremdsprache (am WG z.B. Spanisch) belegen. 
  • Außerdem ist der Übergang zum Gymnasium im Jahrgang 6 bis 9 (1. Hj) nur dann möglich, wenn Ihr Kind – neben dem erforderlichen Notendurchschnitt – auch das Fach Französisch gewählt hat.

 

Eine zweite Fremdsprache zu erlernen ist anspruchsvoll, deshalb sollte Ihr Kind eine gewisse Begabung für Sprachen und Freude an Sprachen und am Lernen haben. 

 

Die Wahlen der Wahlpflichtkurse werden in diesem Jahr online auf Iserv stattfinden. Dazu wird, aller Voraussicht nach, ab dem 24.08.2020 (Montag vor Unterrichtsbeginn), ein Wahlmodul freigeschaltet, in dem Ihr Kind dann in Absprache mit Ihnen seine Kurse auswählen muss. Deshalb ist es wichtig, dass Sie und Ihr Kind ab diesem Zeitpunkt täglich den Iserv-Account kontrollieren.

 

Sollten Sie Fragen haben oder eine Beratung wünschen, rufen Sie gerne in der Schule an.

 

 

________________________

Komm. RRin

 

Elternbrief zum Schuljahresende 2019/2020

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

das Schuljahr neigt sich dem Ende und, wie sollte es anders sein, gibt es in diesem Jahr auch hier einige Besonderheiten.

 

Zu allererst möchte ich mich aber bei Ihnen allen für das Verständnis und die Unterstützung während der Phase der Schulschließung und auch während des nachfolgenden Unterrichts in geteilten Klassen bedanken. Wir alle hier wissen, dass ohne Ihre Mitarbeit kein Home-Schooling möglich gewesen wäre. Die zusätzlichen Belastungen durch das Lernen zu Hause sowie die Koordination von Kinderbetreuung, Beruf und Alltagsleben haben Ihnen und uns vieles abverlangt.

 

Nicht nur aus diesen Gründen sind wir froh darüber, dass das Kultusministerium von einem annähernd regulären Unterricht nach den Sommerferien ausgeht. Dazu aber später mehr.

 

Aufgrund der Aufteilung unserer Klassen in jeweils zwei Lerngruppen, wird auch die Zeugnisausgabe an zwei Tagen stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler der Gruppe 2 (grüne Gruppe) bekommen ihre Zeugnisse bereits am Dienstag, den 14.07.2020, in der fünften Stunde überreicht, anschließend ist Schulschluss. 

Die Lernenden der Gruppe 1 (rote Gruppe) bekommen ihre Zeugnisse am Mittwoch, den 15.07.2020, in der 3 Stunde, anschließend ist auch hier Schulschluss.

 

Das kommende Schuljahr 2020/2021 startet für alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 bis 10 am Donnerstag, den 27.08.2020, wie immer um 7:55 Uhr. Der Unterricht der neuen Fünftklässler beginnt um 8:15 Uhr. 

 

In dieser Woche hat das niedersächsische Kultusministerium bekanntgegeben, wie Schule nach den Sommerferien aussehen kann. Es wurden drei mögliche Szenarien ausgearbeitet, die ich ihnen stichpunktartig vorstellen möchte:

 

Szenario A: eingeschränkter Regelbetrieb

  • weitgehend normaler Unterrichtsbetrieb mit allen Schülerinnen und Schülern im Klassenverband

 

  • auch Profilunterricht und Wahlpflichtkurse finden statt
  • Abstandsgebot zum Teil aufgehoben (z.B. in Klassenräumen, zwischen den Schülerinnen und Schülern maximal eines Jahrgangs)
  • Mund-Nasen-Bedeckung muss getragen werden, wenn ein Abstand von mindestens 1,5 m zu Personen eines anderen Jahrgangs nicht gewährleistet werden kann (z.B. auf Fluren, ggf. in den Pausen)
  • über die Durchführung von Praktika entscheidet die Schule

 

Szenario B: Schule im Wechselmodell 

  • Unterricht wie aktuell in geteilten Lerngruppen abwechselnd im Schichtbetrieb
  • Profilunterricht und Wahlpflichtkurse dürfen stattfinden
  • Abstands- und Hygieneregel wie aktuell
  • mehr Möglichkeiten zur Förderung bildungsbenachteiligter Schülerinnen und Schüler

 

Szenario C: Quarantäne und Shutdown

  • Sollten Schülerinnen, Schüler oder Lehrkräfte infiziert sein, können je nach Ausbreitung einzelne Personen in Quarantäne kommen oder gar die ganze Schule geschlossen werden.

 

Das Kultusministerium geht angesichts der landesweit niedrigen Infektionszahlen davon aus, dass der eingeschränkte Regelbetrieb (Szenario A) nach den Sommerferien am wahrscheinlichsten ist. Festlegen wird sich das Ministerium allerdings nach regelmäßigen Prüfungen erst zwei Wochen vor Ferienende. Natürlich werden Sie und Ihre Kinder zeitnah dann von uns informiert. Bitte erinnern Sie Ihr Kind daran, dass es in den letzten Ferienwochen den Iserv-Account kontrolliert. 

 

Neben den Veränderungen im Unterrichtsbetrieb gibt es zum kommenden Schuljahr auch Personalveränderungen im Kollegium. Die Abordnungen der Kollegen der Meyerhof-Realschule (Herr Kalvelage, Herr Heisterhagen und Herr Plath) enden und auch Frau Hellbernd, die aus Bakum abgeordnet war, verlässt uns wieder. Außerdem werden Frau Lamping und Frau Nordlohne-Willenborg in Elternzeit sein. Im Gegenzug bekommen wir gleich sechs neue Kolleginnen und Kollegen, die wir zum Schuljahresanfang auf unserer Homepage vorstellen werden. 

 

Die Wahlen der Profil-Kurse für die zukünftigen Klassen 9 und der WPKs für die Jahrgänge 6, 7 und 8 werden online auf Iserv stattfinden. Dazu wird, aller Voraussicht nach, ab dem 24.08.2020, das ist der Montag vor Unterrichtsbeginn, ein Wahlmodul freigeschaltet, in dem Ihr Kind dann in Absprache mit Ihnen seine Kurse auswählen muss. Deshalb ist es wichtig, dass Sie und Ihr Kind ab diesem Zeitpunkt täglich den Iserv-Account kontrollieren.

 

Das Kollegium, die Schulleitung und alle Mitarbeiter der Albert-Schweitzer-Realschule freuen sich auf Ihre Kinder, das neue Schuljahr und auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen.

 

Genießen Sie den Sommer und erholen Sie sich gut!

 

                                               

komm. RRin

 

Elternbriefe bis 06/2020:

Es geht wieder los!

 

 

Am 3. Juni geht es weiter!

Die Jahrgänge 7 und 8 starten am 3. Juni 2020 wieder in den Präsenzunterricht an der Albert-Schweitzer-Realschule.

Die Jahrgänge 5 und 6 folgen ab dem 15. Juni 2020 mit dem Unterricht im Klassenraum.

 

Wir freuen uns auf euch!!!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Schulanmeldung 2020 (zukünftige 5er-Klassen)

 

Liebe Grundschuleltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der aktuellen Lage fällt die Informationsveranstaltung an unserer Schule am 07. Mai 2020 aus.

Die Anmeldeformulare werden ab dem 04. Mai 2020 freundlicherweise in den Grundschulen an die Viertklässler verteilt. Alternativ können die Unterlagen vormittags in unserer Realschule abgeholt werden. Kommt keiner dieser beiden Wege für Sie in Frage, rufen Sie gerne bei uns an oder schicken Sie eine E-Mail. Wir senden Ihnen die Unterlagen dann per Post zu.

Natürlich können Sie auch zwecks Beratungs- oder Informationsgesprächen mit uns über Telefon oder E-Mail Kontakt aufnehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Ch. Fragge, komm. RRin

 

AKTUELL --- AKTUELL -- AKTUELL

 

Aktuelle Informationen der Landesschulbehörde

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie sie ja wahrscheinlich bereits den Medien entnehmen konnten, wird auf dem langen Weg zurück zur Normalität auch der innerschulische Unterricht schrittweise wieder eingeführt. Dies betrifft aber erst einmal nur die Klassen 10. 

Um eine produktive Form des Unterrichts aufrecht zu erhalten werden wir ab der kommenden Woche für alle Klassenstufen Wochenpläne herausgeben, diese sind dann von Ihren Kindern zu bearbeiten.

Die Tage Montag bis Donnerstag sind „Studientage“, an denen ihr Kind an den Aufgaben arbeiten soll. Für jedes Fach im Plan ist täglich etwa eine halbe Stunde konzentrierte Arbeit vorgesehen. Aufgaben können auch sein, dass ein bestimmtes Video angeschaut werden soll, sich die Lernenden mit einer bestimmten App oder einem Onlineprogramm beschäftigen oder einfach nur die Vokabeln lernen und Kopfrechnen üben.

Der Freitag ist ein „Test- und Kontrolltag“. Wie die Aufgaben abgetestet und kontrolliert werden, wird Ihrem Kind noch mitgeteilt. 

Am Einfachsten wird es sein, wenn Sie den Plan ausdrucken, dann kann Ihr Kind jede erledigte Aufgabe abhaken und verliert nicht den Überblick darüber, was schon alles geschafft ist.

Wir wünschen uns, dass Sie Ihre Kind dazu anhalten, täglich seine Aufgaben zu erledigen. Zeigen Sie Interessen und fragen Sie einfach nach, was Ihr Kind heute schon gemacht hat. Seien sie Ihrem Kind dabei behilflich, sich eine möglichst angenehme und ablenkungsfreie Lernumgebung zu schaffen. Je nach Familiensituation kann dies sowohl der Küchentisch, als auch der eigene Schreibtisch sein. 

Bei Rückfragen, egal welcher Art, wenden Sie sich bitte an die Fachlehrkraft oder die Klassenleitung. Eine Kontaktaufnahme über IServ ist da sehr unkompliziert. Da die Kollegen angehalten sind, nicht in die Schule zu kommen, wäre es sinnvoll, für ein persönliches Gespräch Ihre Telefonnummer zu hinterlassen, so kann auch telefonisch geholfen werden. Zusätzlich bieten einige Lehrerinnen / Lehrer auch andere Medien zur Kommunikation an, z.B. Videocall oder Videosprechstunden. Besondere Zeiten brauchen besondere Maßnahmen.

 

Für die Klassen 10 beginnt der Unterricht in der Schule am 27.04.2020.

Über die genaue Organisation (Stundenplan, Hygienemaßnahmen, usw.) werden die betroffenen Klassen in der nächsten Woche informiert.

Die Klassen 9 starten am 18.05.2020 mit dem Unterricht in der Schule. Auch hier gibt es dann eine zeitnahe Information zum genauen Ablauf.

Für alle weiteren Klassen ist noch kein genauer Termin für den Wiederbeginn des Unterrichts in der Schule bekannt. Dieser wird wahrscheinlich Ende Mai oder Anfang Juni erst wieder starten.

Auch weiterhin halten wir die Notbetreuung für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Positionen sind, aufrecht. Falls Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich doch, wenn möglich, an die Schulleitung.

 

Wir als Schulleitung stehen Ihnen natürlich auch zur Verfügung. 

Bitte bleiben Sie gesund 

     Christin Fragge                                                                                         Axel Krüwel
komm. Realschulrektorin                                                                         komm. Realschulkonrektor

________________________________________________________________________________________________________________________

Die Formulare zur Beantragung der Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern stehen auf der Internetseite des Landkreises als Download bereit.

https://www.landkreis-vechta.de/fileadmin/dokumente/pdf/aktuelles/veroeffentlichungen/Corona/Homepage/51_15_Antrag_Notbetreuung.pdf

Der Antrag auf Notbetreuung ist von den Eltern eines zu betreuenden Kindes auszufüllen und gemeinsam mit den Erklärungen der Arbeitgeber in den Schulen einzureichen.

 

Die Kriterien für die Aufnahme von Kindern in die Notbetreuung sind hiere zu finden:

https://www.landkreis-vechta.de/fileadmin/dokumente/pdf/aktuelles/veroeffentlichungen/Corona/Homepage/Final_Kriterien_f%C3%BCr_die_Aufnahme_von_Kindern_in_Notbetreuung__20.04.2020_.pdf

"Die Notbetreuung ist weiterhin auf das notwendige und epidemiologisch vertretbare Maß zu begrenzen!"

_____________________________________________________________________________________________________________________

 

Hygieneregeln an der Albert-Schweitzer Realschule

Wichtige Maßnahmen zur persönlichen Hygiene

  • Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- / Geruchssinn, Halsschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen) auf jeden Fall zu Hause bleiben.
  • mindestens 1,5m Abstand halten.
  • keine Berührungen, Umarmungen, Bussi-Bussi, Ghetto-Faust, Händeschütteln!
  • persönliche Gegenstände bitte nicht mit anderen Personen teilen.
  • Husten und Niesen bitte in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.

 

Händewaschen

  • mit Seife für mindestens 20 – 30 Sekunden
  • beim Betreten des Schulgebäudes
  • nach Husten oder Niesen
  • nach dem erstmaligen Betreten des Schulgebäudes
  • vor dem Essen
  • nach dem Toilettengang

 

Mund-Nasen Bedeckungen sind im Unterricht nicht erforderlich, da der Mindestabstand eingehalten wird. Masken können in den Pausen getragen werden. Die Abstands- und Hygieneregeln sind trotz des Tragens einer Maske zwingend einzuhalten.

 

Im Schulgebäude

  • Der Mindestabstand von 1,5m ist einzuhalten.
  • Eine feste Sitzordnung muss eingehalten und dokumentiert werden.
  • Bei Partner- und Gruppenarbeiten müssen die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.
  • Die Räume müssen mindestens alle 45 min unter Aufsicht einer Lehrkraft, bei vollständig geöffneten Fenstern, über mehrere Minuten stoßgelüftet werden.
  • In den Toilettenräumen unten haben maximal 2 Personen Zutritt, in den Toilettenräumen oben nur 1 Person.
  • In den Fluren, auf den Treppen gilt „Rechtsverkehr“, d.h., man geht jeweils rechts aneinander vorbei.
  • An Türen gilt „raus vor rein“, d.h., man lässt die Person erst den Raum verlassen, bevor man eintritt.

 

In den Pausen

  • Der Mindestabstand von 1,5m ist einzuhalten.
  • Bitte bleibt in euren zugewiesenen Bereichen.

________________________________________________________________________________________________________________________

 

Die Albert-Schweitzer-Realschule Lohne steht für ein gemeinschaftliches, modernes Lernen nach den Grundwerten Albert Schweitzers. In einem sympathischen und offenen Umfeld lernen unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur die Inhalte der Unterrichtsfächer, sondern auch den Wert einer solidarischen Schulgemeinschaft, gegenseitigen Respekt zwischen Schülerinnen, Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und die Ehrfurcht vor dem Leben. Sie lernen auch den Umgang mit moderner Technik, finden Orientierung in der Berufswelt und erhalten eine zukunftsorientierte Bildung nach aktuellen pädagogischen Maßstäben.

 

Ab dem Jahrgang 8 erwerben die Schülerinnen und Schüler Kompetenzen im Umgang mit Tablets. Alle unsere Unterrichtsräume sind mit modernster Präsentationstechnik ausgestattet und kritische Medienbildung wird vom Anfang an geschult. 

 

Wir beraten und unterstützen unsere Lernenden (auch nach individuellen Förder- und Unterstützungsmodellen) und arbeiten Hand in Hand mit Eltern und Erziehungsberechtigten sowie den wichtigen Ansprechpartnern im Landkreis. Auch eine enge Vernetzung mit der lokalen Wirtschaft ist in Form von Unternehmenspartnerschaften gegeben.

 

Die Albert-Schweitzer-Realschule steht für Zusammenhalt, Lust am Lernen und individuelle Förderung.

 

 

Elternbrief vom 14. 03. 2020:

 

Informationen zur vorläufigen Schulschließung

 

Sehr geehrte Eltern, Erziehungsberechtigte, 

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

ab Montag, den 16.03.2020 bleiben alle Schulen in ganz Niedersachsen nach dem bisherigen Stand bis zum 18.04.2020 geschlossen.

 

Bei der Schließung handelt es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, die durch das Kultusministerium beschlossen wurde.

 

Für Beschäftigte aus den Bereichen Pflege, Gesundheit, Medizin und öffentliche Sicherheit wie Polizei, Justiz, Rettungsdienste, Feuerwehr und Katastrophenschutz, sowie zur Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge soll eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler bis maximal Schuljahrgang 8 angeboten werden.

Diese Notbetreuung wird in kleinen Gruppen stattfinden und auf das notwendige Maß begrenzt sein.

 

Die Klassenfahrt der Klassen 6 in der Woche nach Ostern, vom 15.04.-17.04.2020 fällt aus. Sie erhalten in Kürze weitere Informationen bezüglich Rückzahlung der Kosten u.s.w.

 

Außerdem wird das Betriebspraktikum der Klassen 8 vom 20.04. bis 24.04.2020 nicht stattfinden.

 

Unser Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern auch in dieser Zeit Unterrichtsinhalte zu vermitteln. Um dies zu gewährleisten, verfahren wir wie folgt:

 

  • Die Fachlehrkräfte versenden Aufgaben oder Arbeitspläne per E-Mail an die IServ-Adressen der Schülerinnen und Schüler.
  • Die Lernenden rufen täglich über ihren IServ-Account ihre E-Mails ab und bearbeiten die Aufgaben.
  • Die Aufgaben werden zuhause bearbeitet und bei Wiederaufnahme des regulären Schulbetriebes den Lehrkräften zur Kontrolle vorgelegt.
  • Für den Fall, dass einzelne Schülerinnen oder Schüler ihre Zugangsdaten vergessen haben, erkundigen Sie sich bitte bei den Klassenkameradinnen und Klassenkameraden.

Wichtig:    Aktuell gibt es an unserer Schule keine bekannten Verdachtsfälle des Corona-Virus! 

 

                   Ich möchte Sie bitten, Ihre Kinder bei der außergewöhnlichen Lernsituation zu unterstützen und bei Fragen wenden Sie sich gerne jederzeit per Email oder über IServ an die Klassenlehrer/innen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

_____________________

(Ch. Fragge, komm. RRin)

Kontakt
 

Telefon: ( 04442 ) 921170

Fax: ( 04442 ) 921172

E-Mail:

Klapphakenstraße 31
49393 Lohne

 
 
Termine