Informatik und Medienbildung

Ein Blick in den Computerraum
Roboter im Bildungseinsatz

Informatik und Medienbildung an der ASR

 

Das Fach Informatik hat einen besonderen Stellenwert unter den Wahlpflichtkursen der Albert-Schweitzer-Realschule. In diesem Fach werden die Schüler nicht nur in den gängigen Anwendungen der Berufswelt geschult. Sie erhalten ausführliche Kenntnisse über Geschichte, Entwicklung und Programmierung von EDV- und Automatensystemen. Die Programmierung von Robotern, der Ausblick auf die Entwicklung künstlicher Intelligenzen sowie das Erkennen und Erarbeiten von Trends und Entwicklungen in der Gaming-Industrie gehören fest zu den Bausteinen des Faches.

Aber auch der Umgang mit Problemfeldern der Mediennutzung wird erlernt. Ob Cybermobbing, Verletzung des Rechts am eigenen Bild oder Bodyshaming oder Fake News und Hetze im Netz: unsere Schüler sind gegen die Gefahren des Netzes gerüstet. Dabei entwickeln sich die Konzepte stetig weiter und bleiben durch den engagierten Einsatz der Lehrkräfte immer up to date.

Auch außerhalb des Informatikunterrichts kommt den Medien eine Schlüsselrolle an der Schule zu. Tablet-Nutzung ab Klasse 8 ermöglicht auch fächerübergreifendes Medienlernen.

Zudem steht der Schule ein Jugendmedienschutzberater (Herr Linnhoff) und ein Team von Cyberfightern (Schulmedienscouts und Streitschlichtern) zur Verfügung.