BannerbildBannerbildBannerbild
zusammen lernen & wachsen.
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Cyberfighter

Cyberfighter

Cyberfighter - Die Schulmedienscouts

 

Als erste Schule im Landkreis Vechta setzte die Albert-Schweitzer-Realschule auf den Einsatz von Tablets und den Aufbau von Tablet-Klassen. Natürlich ist daher die Vermittlung von Medienkompetenz in dieser Schule ein Schlüsselthema. Probleme wie Mobbing, die Verletzung des Rechtes am eigenen Bild oder das Versenden von fragwürdigen Inhalten lassen wir nicht zu. Und wir lassen unsere Schüler mit ihren Fragen, Sorgen und Problemen nicht allein.

Deshalb setzt die Schule auf einen besonderen Ansatz. Der Schule steht mit Herrn Linnhoff nicht nur ein erfahrener ausgebildeter Jugendmedienschutzberater zur Seite. Viel wichtiger:

Bei uns helfen Schüler Schülern

Die Cyberfighter sind eine handverlesene Gruppe von engagierten Schülern, die im Umgang mit den Gefahren und Verlockungen des Netzes geschult wurden. Auch Strategien zur Streitschlichtung haben sie erlernt. Wann immer ein Schüler ein Problem hat, über das er nicht so einfach mit einem Erwachsenen sprechen möchte, kann er sich an die Cyberfighter wenden.

 

Aktuell im Einsatz sind (von links nach rechts): Elena Linnhoff, Timo Böckenstette, Finn Schulte und Connor Hofterheiden

 

Auch in den Ferien im Einsatz: Cyberfighter lernen Sozialkompetenz und Kooperation durch Fantasy-Rollenspiele

 

In den Sommerferien 2020 trotzten die Cyberfighter den Gefahren gleich mehrerer Welten: Bei gemeinsamen Treffen zu Fantasy-Rollenspielen wurden natürlich auch die Abstand- und Hygiene-Regeln eingehalten. Die Schüler*innen schlüpften beim Spiel Das Schwarze Auge in die Rollen von Elfen, Zwergen, Zauberern und Kämpfern. Sie stellten sich Unholden und Räubern entgegen und befreiten Gefangene aus schrecklichen Lagen. Bei diesem kooperativen Spielkonzept konnten die Jugendlichen eine ganze Reihe von Fertigkeiten trainieren: Konfliktlösung, soziales Miteinander und Kooperation und zielorientiertes Handeln sowie sprachlich adäquate Interaktion gehören dazu. Nur gemeinsam ließen sich Abenteuer lösen und knifflige Verhandlungen meistern. Das "Wir-Gefühl" der Gruppe wuchs stetig. 

Ausgestattet mit diesen Kompetenzen und hoffentlich einer Menge unvergesslicher Erinnerungen gehen unsere Cyberfighter nun gestärkt in das neue Schuljahr. Es war sichtlich zu spüren, dass dieses Erlebnis den Corona-Koller durchdringen und spannende Erfahrungen schaffen konnte.

Fantasy-Rollenspiele als pädagogisches Mittel: Quelle Pixabay
Kontakt
 

Bei Fragen melden Sie sich gerne bei uns:

 

Telefon: ( 04442 ) 921170

Fax: ( 04442 ) 921172

E-Mail:

Adresse: Klapphakenstraße 31, 49393 Lohne

 
 
Termine